You are not logged in.

OSBI_Fan

Beginner

  • "OSBI_Fan" started this thread

Posts: 3

Date of registration: Feb 28th 2010

  • Send private message

1

Sunday, April 15th 2012, 2:19pm

Jabaco -> Netbeans, Eclipse oder andere IDE

Hallo zusammen,

eine kurze Frage: ich würde gerne (irgend) ein Jabaco Projekt testweise nach Netbeans oder in die XDEV3 IDE übernehmen.

Ziel:
Schnelle Entwicklung und Prototyping sowie Vereinfachung der Migration bestehender Business-Anwendungen (MS Accsess VBA / MS Excel VBA) auf Java.


http://netbeans.org/index.html

http://www.netbeans-forum.de/portal.php

http://cms.xdev-software.de/content.php?68-startseite

http://cms.xdev-software.de/forum.php

Wie man in Netbeans externe Biblioteken bekannt macht ist hier beschrieben:

http://wiki.byte-welt.de/wiki/NetBeans_e…_bekannt_machen

Schwierigkeiten erwarte ich neben der Übernahme des Projektes, vor allem mit der Run-Configuration. Wenn ich das richtig verstehe, muss ich die jabaco.Application irgendwie in das Startfenster als Parameter übergeben?

Wie wäre hier die grundsätzliche Vorgehensweise? Hat von Euch schon jemand Erfahrung bzw. in diese Richtung experimentiert?

Als Java Beginner würde mich auch der Java-Code, wie hier gelegentlich im Forum dem Jabaco (VBA/VB Code) gegenübergestellt, interessieren, um mehr über die Programmierung in Java zu verstehen.

Hintergrund: Ich möchte möglichst schnell und einfach auf Java umsteigen bzw. produktiv in Java entwickeln.

Ist Java-Code überhaupt einsehbar, es wird ja plattforunabhängiger Java-Bytecode erzeugt? Besteht die Möglichkeit, dazu einen Decompiler zu benutzen? Wenn ja, welchen könnt Ihr empfehlen?

Jabaco-IDE:
Jabaco gefällt mir grundsätzlich gut, leider tut sich hier im Forum so gut wie nichts mehr. Die weitere Roadmap der IDE bzw. Zukunft ist nach meinem Dafürhalten offen?!

Wie und ob es hier weiter geht, steht also in den Sternen. Das ist schade, da Manuel als Entwickler sicher sehr viel Zeit, vor allem "Freizeit" und Herzblut in die Entwicklung gesteckt hat.

Da ich kein Programmmierer bin, muss ich allerdings überlegen, wo ich meine Schwerpunkte setzte und dann entscheiden, wie ich meine Ideen und Ziele am schnellsten in echte Anwendungen überführen kann.

Auch wir als Anwender beschäftigen uns i.d.R. in unserer freien Zeit, d.h. neben unserer eigentlichen Arbeit, mit neuen Themen und Entwicklungen.

Über Feedback und Antworten auf meine Fragen (siehe oben) würde ich mich freuen!

Ich Danke Euch!

Grüße
OSBI_Fan

OSBI = Open Source Business Intelligence

This post has been edited 1 times, last edit by "OSBI_Fan" (Apr 15th 2012, 2:30pm)


theuserbl

Intermediate

Posts: 431

Date of registration: Dec 20th 2008

  • Send private message

2

Sunday, April 15th 2012, 7:57pm

RE: Jabaco -> Netbeans, Eclipse oder andere IDE

ich würde gerne (irgend) ein Jabaco Projekt testweise nach Netbeans oder in die XDEV3 IDE übernehmen.
Sofern Du dort in Java entwickelst, geht es. Juli 2011 hatte ich auch mal das Calculator Sample 1 zu 1 nach Java konvertiert:
[ Calculator.zip ]

Ziel: Schnelle Entwicklung und Prototyping sowie Vereinfachung der Migration bestehender Business-Anwendungen (MS Accsess VBA / MS Excel VBA) auf Java.
Naja, dafür ist es nun eher nicht geeignet.
Wenn Du es in Java implementieren willst, dann schreibe es auch selber in Java.
Die Migration wird über den Umweg Jabaco nicht gerade vereinfacht.

Der Vorteil von Jabaco ist, dass man die BASIC-Syntax für Java-Programme nutzen kann und auch einige typische BASIC-Bibliotheken zur Verfügung hat.
D.h. wenn man BASIC und Java mag, dann ist Jabaco ganz nett.
Auch ist das Event Handling BASIC typisch. Dort ergibt sich aber schon ein Problem, wenn man Jabaco-Programme hinterher einfach in Java nutzen will. Beispiel: Du hast ein Form mit einem Button und den Code

Jabaco Source

1
2
3
Public Sub Command1_Click()
  MsgBox("Hallo")
End Sub


Um Command1_Click aufzurufen, wird extra eine zusätzliche Klasse erzeugt. Und je nachdem, ob Du die Funktion "Command1_Click" erzeugt hast, wird zusätzlicher Code erzeugt oder nicht. Wenn Du in Jabaco schreibst, ist es somit BASIC-typisch. Nach Java konvertiert, ist der Code jedoch etwas umständlich geschrieben.


Quoted

Jedem das Seine. Also ich kann mit NetBeans, Eclipse und so nicht viel mit anfangen. Der Editor ist gut, aber sie sind für mich auch zu aufgebläht und groß. Wenn ich dort etwas verstellt habe, und ich den Editor neu starte, dann bleibt es verstellt. Und wenn in das Verzeichnis ".netbeans" lösche, wo alle Einstellungen drin gespeichert sind, dann dauert der Start eine Ewigkeit und hinterher funktioniert erst recht alles um einiges schlechter.


Quoted

Schwierigkeiten erwarte ich neben der Übernahme des Projektes, vor allem mit der Run-Configuration. Wenn ich das richtig verstehe, muss ich die jabaco.Application irgendwie in das Startfenster als Parameter übergeben?
??? Weiss nicht was Du meinst.

Quoted

Wie wäre hier die grundsätzliche Vorgehensweise? Hat von Euch schon jemand Erfahrung bzw. in diese Richtung experimentiert?
Wie Du schon sagst, wird man in NetBeans oder Eclipse niemals Jabaco-Projekte an sich öffnen können. Man kann aber die Binaries zu Java-Quellcode dekompilieren und dann damit arbeiten. Oder einfach selber von Jabaco nach Java übersetzen.
Um mit der Java-Syntax zurecht zu kommen, hilft vielleicht dieses Programm hier
[ VB_to_Java_Converter ]
Es übersetzt VB.net Programme zu Java. Und zwar nur die Syntax. D.h. die kostenlose Demo-Version reicht vollständig für Dich aus.

Quoted

Als Java Beginner würde mich auch der Java-Code, wie hier gelegentlich im Forum dem Jabaco (VBA/VB Code) gegenübergestellt, interessieren, um mehr über die Programmierung in Java zu verstehen.
Also wenn Du Java lernen willst und aus dem BASIC Bereich kommst, dann ist Jabaco meiner Erfahrung nach sehr gut geeignet. Denn mit Jabaco kommst Du hast Du einen fließenden Übergang von BASIC zu Java: In Jabaco lernst Du mit der Zeit einige Java-Bibliotheken kennen. Und wenn Du Java danach lernen willst, dann ändert sich nur noch etwas die Syntax und so.

Quoted

Hintergrund: Ich möchte möglichst schnell und einfach auf Java umsteigen bzw. produktiv in Java entwickeln.
Dann schreibe doch etwas in Java. An welcher Stelle gibt es etwas, was Du bei Java nicht verstehst?

Quoted

Ist Java-Code überhaupt einsehbar, es wird ja plattforunabhängiger Java-Bytecode erzeugt? Besteht die Möglichkeit, dazu einen Decompiler zu benutzen?
Ja. Von den Bibliothelen ist in "VBA" sowieso alles in Java geschrieben. Bloss in "VB" befindet sich Jabaco-Code.
Unter [ jabacoframework-src-rev84.zip ] kannst Du den Quellcode der Runtime downloaden.

Quoted

Wenn ja, welchen könnt Ihr empfehlen?
[ JD-GUI ], [ JAD ] und Fernflower.

Quoted

Jabaco-IDE:
Jabaco gefällt mir grundsätzlich gut, leider tut sich hier im Forum so gut wie nichts mehr. Die weitere Roadmap der IDE bzw. Zukunft ist nach meinem Dafürhalten offen?!
Jo. Manuel ist auch nur nioch selten hier im Forum. Und ich komme zeitlich nicht dazu, den Jabaco-Compiler nachzuschreiben.
Aber einige Grundlagen wurden ja schon geschaffen:
- [ Problem.jar ] (Quellcode in Jar enthalten)
- [ FormViewer.jar ] (Quellcode: [ FormViewer-src.zip ] )
- [ JbaLexer.jar ] (Quellcode: [ JbaLexer-src.zip ] )
- [ JbaCompilerPreview004.jar ] (Quellcode in Jar enthalten)
Im Übrigen kann ich aus Erfahrung sagen, dass man gerade beim Programmieren solcher Programme, sehr gut Java lernt.

Quoted

Wie und ob es hier weiter geht, steht also in den Sternen. Das ist schade, da Manuel als Entwickler sicher sehr viel Zeit, vor allem "Freizeit" und Herzblut in die Entwicklung gesteckt hat.
Es war sein Hobby. Er hat ja während des Programmierens schon seinen Spaß gehabt.

Grüße
theuserbl

OSBI_Fan

Beginner

  • "OSBI_Fan" started this thread

Posts: 3

Date of registration: Feb 28th 2010

  • Send private message

3

Sunday, April 15th 2012, 9:58pm

Hallo theuserbl,

ich Danke Dir für die wirklich ausfürlichen Antworten. Das hilft mir erst mal weiter!

M
it NetBeans kann ich momentan auch noch nicht so viel anfangen und Eclipse soll für Java Einsteiger zu umfangreich sein.

Mit XDEV3 komme ich dagegen recht gut zurecht. Hier gibt es meiner Meinung nach auch einige Überschneidungen in der Zielgruppe zu Jabaco.

Die Stärken liegen bei XDEV3 vor allem in der schnellen Datenbankanbindung und im generieren des Layouts. Alle GUI-Komponenten lassen sich per Drag&Drop auf die Arbeitsfläche einfügen.

Grüße,
OSBI_Fan


OSBI = Open Source Business Intelligence

Manuel

Administrator

  • "Manuel" is male

Posts: 253

Date of registration: Jul 16th 2008

Location: Erlangen, Germany

Occupation: Software Developer

Hobbies: Jabaco, game theory, text-mining

  • Send private message

4

Wednesday, April 18th 2012, 7:37pm

Quoted

Es war sein Hobby.
War? Der Jabaco-Compiler wird (voraussichtlich) noch dieses Jahr weiterentwickelt. Das Jabaco Framework bietet viel Potential für Verbesserungen. Wer an dem Framework arbeiten möchte, der kann das jederzeit tun.

Hobby? Es gehört nicht gerade zu meinen Lieblingsbeschäftigungen an einem Compiler zu arbeiten. Das Jabaco zukünftig mindestens die Selbstkosten decken soll hatte ich ja bereits geschrieben.

Quoted

Er hat ja während des Programmierens schon seinen Spaß gehabt.
Naja. Das hielt sich in Grenzen ;)

Rate this thread
WoltLab Burning Board